Gymnasium
Burgkunstadt
Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium und Sprachliches Gymnasium

Aus den Tiefen des Alls

Weihnachtsvortrag am Gymnasium Burgkunstadt am 21.12.

 

Maxi Günther


Das Gymnasium Burgkunstadt freut sich auf den Cambridge-Wissenschaftler Maximilian Günther, der in einem Weihnachtsvortrag am Donnerstag, den 21.12.17 um 19.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums sein Forschungsgebiet vorstellt: Die Jagd nach Exoplaneten.

Dabei handelt es sich um Planeten, die ferne Sterne unserer Galaxis umkreisen. Besonders interessant ist dabei natürlich die Frage, wie man prüfen kann, ob sie Leben beherbergen. Maximilian Günther war ehemaliger Schüler des Gymnasiums Burgkunstadt, das er 2009 mit bestandener Hochschulreife verlies. Nach dem Studium der Physik in Würzburg und einem Ausflug nach Texas im Zuge der Masterarbeit befindet sich Herr Günther nun in den letzten Zügen seiner Doktorarbeit. Sein Doktorvater, Prof. Didier Queloz, war übrigens an der Entdeckung des ersten Exoplaneten im Jahr 1995 maßgeblich beteiligt: Dem 40 Lichtjahre von der Erde entfernten Planeten 51 Pegasi b des Sterns 51 Pegasi im Sternbild Pegasus.
Zuletzt brachte Maximilian Günthers Forschungsteam mit Hilfe von 12 verschalteten Teleskopen in der chilenischen Atacama-Wüste, dem sogenannten NGTS (Next Generation Transit Survey), eine spektakuläre Entdeckung hervor: Einen 600 Lichtjahre entfernten Riesenplaneten, der einen Zwergstern umrundet. Warum diese Beobachtung so sensationell ist – darüber wird uns Maximilian Günther ebenso berichten wie über seine Forschungsreisen in die chilenische Wüste und seine Arbeiten an einer der größten Teleskopanlagen der Welt.

 

Text: MüM, Foto: M. Günther

Kontakt

Gymnasium Burgkunstadt

Kirchleiner Straße 18
96224 Burgkunstadt
Telefon: 09572 38609-0
Telefax: 09572 38609-20
verwaltung@gymnasium-burgkunstadt.de