Gymnasium
Burgkunstadt
Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium und Sprachliches Gymnasium
Aktuelle Termine
Sa. 22. Dez. 2018 -
So. 06. Jan. 2019
Weihnachtsferien 22.12. - 5.1.2019
Fr. 15. Feb. 2019
Zwischenzeugnistermin

logo2

 

logo9

logo8

logo3

logo62

logo7

logo1

Radball-eine Sportart die nicht jeder macht

 

Foto Radball Kopie

 

Für Radball braucht es viel Balance, Ehrgeiz und Ausdauervermögen.

Beim Radball geht es darum, den Ball in zweimal sieben Minuten, möglichst oft in das Tor des Gegners zu schießen (so ähnlich wie beim Fußball). Die Regeln ähneln denen des Fußballs, wobei jedoch möglichst wenig vom Fahrrad abgetreten werden darf. Der Ball wird mit dem Vorderrad gespielt und ist ein bisschen härter (er ist nicht mit Luft gefüllt). Das Spielfeld ist ca. 11x14 m groß und in einer Mannschaft spielen zwei Leute und in einem Spiel kämpfen zwei Mannschaften gegeneinander. Es wird in der Halle gespielt.

Das Fahrrad hat keine Bremse und keinen Leerlauf.


Maren Kohmann, 6c

Katzen

 

Katzen 1


Katzen sind eine Familie aus der Ordnung der Raubtiere. Sie sind auf allen Kontinenten außer Ozeanien und Antarktika verbreitet. Katzen sind Fleischfresser. Sie sind die beliebtesten Haustiere in Deutschland.
Augen: Die Augen der Katzen nehmen im Schädel relativ viel Platz ein. Genau wie bei uns Menschen sind die Augen der Katze frontal ausgerichtet. Nicht unwesentlich zur Wirkung eines Katzenblicks trägt die Lage der Augen bei.
Ohren: Die Ohren der Katze stehen aufrecht, sind spitz bis rundlich und können in verschiedene Richtungen gedreht werden. Sie verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör.
Die Ohrmuscheln sind mit Haaren besetzt, um das Eindringen von Fremdkörpern zu verhindern.
Tasthaare: Die Tasthaare kennzeichnen die Katze als vorwiegend nachtaktives Tier.
Katzen verfügen insbesondere an der Schnauze, jedoch auch über Augen und über Schnurrhaare.
Schnurrhaare: Die Schnurrhaare können eine beträchtliche Länge erreichen, sind beweglich und wachsen nach dem Ausfallen wieder nach. Mit ihrer Hilfe erkennen sie Gegenstände und Tiere, die sie in der Dunkelheit nicht sehen.
Zunge und Geschmacksinn: Der Geschmacksinn ist für Katzen sehr wichtig. Sie brauchen ihre Schnurrhaare um verdorbene oder ungenießbare Nahrung zu erkennen.
Krallen: Katzen haben an den Vorderpfoten fünf und an den Hinterpfoten vier Krallen. Die Vorderpfoten der Katzen sind kräftiger als die Hinterpfoten. Katzen besitzen Krallen aus Horn. Ihre Krallen werden durch Anspannung bestimmter Muskeln ausgefahren, auch bei bestimmten Gebrauch wie bei Beutefang und Klettern. Mit ihren scharfen Krallen können sie sehr gut Bäume hochklettern, aber zum Abstieg muss die Katze gelernt haben ihre nach vorne gekrümmten Krallen als Steighaken zu benutzen.
Geruchsinn: Nur selten folgen Katzen riechend einer Spur. Ihr Geruchsinn ist weniger ausgeprägt als beispielsweise bei Hunden oder Bären.
Sozialverhalten: Fast alle Katzenarten sind Einzelgänger. Männliche und weibliche Katzen
kommen lediglich zur Paarung zusammen und trennen sich anschließend wieder.


Die beliebtesten Katzenrassen

1. Europäisch Kurzhaar
2. Heilige Birmakatze
3. Die Burmakatze
4.Maine-Coon
5. Norwegische Waldkatze
6.Der Perser
7. Angorakatze
8. Ragdoll
9. Britisch Kurzhaar
10.Siamkatze

Jessica Klinger, 5c

Update Schottpresse

Die Schülerzeitung hat engagierte Nachwuchskräfte bekommen

 

Schülerzeitung

 

Die Redaktion unserer Schülerzeitung hat im neuen Schuljahr eine ganze Reihe neuer Jungjournalisten zu bieten. Gerade die fünften und sechsten Klassen sind stark vertreten und hoch motiviert. Zusätzlich wird unser Team durch drei „Große“ aus der achten Jahrgangsstufe bereichert.
Wir haben vor, die Idee einer digitalen Schülerzeitung weiterzuentwickeln und unseren Online-Auftritt zu verbessern. Außerdem soll das Gymbuku zusätzlich mit mindestens einer Print-Ausgabe versorgt werden.
Wer Lust hat, zu uns dazuzustoßen oder die „Schrottpresse“ ab und zu als freier Mitarbeiter mit lustigen Geschichten, Lehrersprüchen, Photos, Gedichten, Interviews etc. zu unterstützen, wendet sich einfach an Frau Oehl oder füllt den Briefkasten neben dem Kopierraum mit Post an uns. Hier könnt ihr ebenfalls Ideen, Kritik, Fragen oder Berichtigungen loswerden … gerne natürlich auch Lob!

 

Euer Schrottpresse-Team

 

 

Die drei ???

Ein Buchtipp für die Ferien

 

DSCN2948 DreiF

 

Die drei ??? sind drei Freunde, die jeden auch noch so kniffeligen Fall lösen. Meistens gerät einer von den drei ??? in einen Fall oder sie bekommen einen Fall aufgetragen. Sie haben sogar eine eigene Visitenkarte, auf die sie sehr stolz sind.

Die drei Fragezeichen stammen ursprünglich aus den Vereinigten Staaten und wurden dann in viele Sprachen übersetzt. Seit 1993 werden sie in Deutschland mit eigenen Geschichten fortgesetzt. Die drei ??? gibt es ungefähr seit 50 Jahren und sie sind mit der Zeit immer berühmter und auch sehr beliebt geworden.

Wer sind die drei ???
Justus Jonas ist der erste Detektiv und das Superhirn der drei ???. Er ist nicht der sportlichste, dafür aber sehr schlau. Seine Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen und seitdem lebt er bei seiner Tante und seinem Onkel. Die beiden besitzen einen Schrottplatz, aber Onkel Titus gefällt es nicht, wenn man seinen Platz als ,,Schrottplatz" bezeichnet. Sein Fragezeichen hat die Farbe weiß.
Zweiter Detektiv ist Peter Shaw, er ist ein großer Tierfreund und sehr sportlich (nur im Brustschwimmen schlägt ihn Justus immer). Sein Fragezeichen ist blau.
Bob Andrews ist der dritte Detektiv. Er liest sehr gerne und beschafft viele Informationen für die drei ???, meistens aus Büchern.
Die drei Jungen sind beste Freunde und halten immer zusammen. Manchmal gerät sogar ihr Leben in Gefahr wenn sie wieder einen kniffeligen Fall lösen.
Es gibt viele Bücher der drei ??? (aber auch Hörspiele oder Filme) Die neusten Bücher der drei Fragezeichen sind: ,,Dein Fall! Höllenfahrt" von Christoph Dittert. ,,Stille Nacht, düstere Nacht" von Hendrik Buchna und ,,Der dreiäugige Totenkopf" von Ivar Leon Menger und John Beckmann. Alle drei Bücher sind im September 2015 erschienen.

 

Stille Nacht, düstere Nacht
Weihnachten steht vor der Tür und die drei ??? besuchen die landesweit berühmte Spielzeugmesse ,,Gamefame". Es soll eine tolle neue Actionfiguren-Serien vorgestellt werden. Doch da bricht der Redner zusammen. War es ein Anschlag auf sein Leben? Die drei ??? ermitteln, aber sie haben nur 24 Stunden Zeit....... Das Buch ist sehr spannend.

 

Jessica Klinger, 5c

Die Känguru Chroniken von Mark Uwe Kling

Buchtipp 2

 

„Die Känguru Chroniken“ heißt der erste Teil der sarkastisch-gesellschaftskritischen Komödie „Die Känguru Trilogie“.


Marc-Uwe Kling ist Kleinkünstler und lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Es hat, so behauptet es, im Vietnamkrieg auf Seiten des Vietkong gekämpft und kam nach Ende des Krieges mit seiner Mutter in die DDR. Es klaut bei jeder Gelegenheit Aschenbecher und ist auf liebenswerte Weise boshaft und hinterhältig. Es liebt lange Diskussionen und das Recht, zu beugen, Regeln neu zu erfinden oder einfach nur Menschen in ihrer eigenen Einfältigkeit vorzuführen.
Marc-Uwe Kling erzählt die Geschichten als Ich-Erzähler und schildert was er tagein tagaus mit seinem skurrilen Untermieter erlebt. Er selbst bezeichnet sich nicht als Autor, sondern als Chronist der nur aufschreiben kann: „...was wirklich passiert ist“.
Der Pinguin zieht Mitte des ersten Buches in eine gegenüber von Marc-Uwe und dem Känguru gelegene Wohnung ein und wird kurz darauf vom Känguru zum „kosmischen Antagonisten“ erklärt (Antagonist = Widersacher, das genaue Gegenteil von jemanden.) – denn jeder Superheld mit einem Weltrettungsplan braucht schließlich einen Gegenspieler. Das Känguru schafft es andauernd in Schwierigkeiten zu geraten und immer redet oder kauft es sich (mit Mark Uwes Kreditkarte) heraus.

Die Känguru Chroniken sind auch als Hörbuch, vom Autor selbst gelesen, erschienen und absolut empfehlenswert für alle Fans des schwarzen Humors.

 

Jannis Trinkwalter, 8c

Kontakt

Gymnasium Burgkunstadt

Kirchleiner Straße 18
96224 Burgkunstadt
Telefon: 09572 38609-0
Telefax: 09572 38609-20
verwaltung@gymnasium-burgkunstadt.de