• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Wichtige Informationen zur Schulschließung

Stand 24.04.2020

Elternbrief zur erneuten Erweiterung der Notfallbetreuung ab 27.4.

Schreiben der Schulleitung  zum "Lernen zuhause"

10 Regeln für den Unterricht als Online-Konferenz

Tutorial für das Videokonferenz-Tool "BigBlueButton"

Datenschutz-Einwilligung zu "BigBlueButton"

 

Stand 21.4.2020

Elternbrief des Staatsministers für Unterricht und Kultus, Prof. Piazolo zur Öffnung der Schulen und „Lernen zuhause“.

 

Stand 16.4.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir bzw. Sie haben es bestimmt in den Medien verfolgt – die Pressekonferenz der bayerischen Staatsregierung von heute 12:30 Uhr. Die Schulen und damit auch das Gymnasium Burgkunstadt öffnen am 20. April 2020
nicht.

Allerdings ist geplant, dass eine Woche später – also am 27. April 2020 – die Q12 wieder ins Schulhaus zurückkehren kann. Genauere Informationen darüber gibt es dann zu Beginn der nächsten Woche. Bislang liegen mir noch keine Schreiben des Kultusministeriums mit genaueren Informationen für alle anderen Klassenstufen vor, aber das wäre jetzt auch noch zu früh. Sobald ich Näheres weiß, melde ich mich wieder bei Ihnen.

Bitte nehmen Sie – wenn möglich – bereits morgen mit uns Kontakt auf, falls Ihr Kind ab nächste Woche in die Notfallbetreuung aufgenommen werden muss. Diese findet täglich von 7:40 Uhr bis 12:45 Uhr statt. Dies betrifft vor allem die Alleinerziehenden und die Eltern der systemrelevanten Berufe, die aufgrund ihrer Arbeit die Betreuung ab nächste Woche nicht mehr leisten können. Sollte es hier nähere Informationen geben, werde ich Ihnen diese unverzüglich zukommen lassen.

Ich hoffe, es geht Ihnen allen gut! Ich bedanke mich bei unseren Schülerinnen und Schülern, dem Elternbeirat und dem Förderverein für das wunderschöne Dankeschön an uns Lehrkräfte! Auf diese Schulfamilie kann man wirklich stolz sein!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Lydia Münch

 

Stand 02.04.2020 9:00 Uhr

Die Schule ist bis 19. April geschlossen.

Das Direktorat ist in der 1. Ferienwoche der Osterferienvon 10 bis 12 Uhr besetzt.

Das Direktorat und das Sekretariat sind in der 2. Ferienwoche der Osterferien von 10 bis 12 Uhr besetzt.

Das Schulhaus bleibt allerdings verschlossen.

Bitte benutzen Sie die Klingel.

 

Stand 27.03.2020 9:00 Uhr

Liebe Eltern,

seit der Schließung unserer Schule gibt es täglich eine Notfallbetreuung von 7:30 bis 12:45 Uhr.

Diese Entlastungsmaßnahme für Personen, die in Berufen der kritischen Infrastruktur tätig sind, wird auch während der anstehenden Osterferien erforderlich sein. Nur so kann letztlich sichergestellt sein, dass vor allem die medizinische Versorgung aufrechterhalten bleibt. Daher wurde beschlossen, die Notfallbetreuung auch in dieser Zeit anzubieten.

Die Notfallbetreuung wird im Bedarfsfall von der Schule in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag und in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag aufrechterhalten.

Wir bitten Sie nun dringend darum abzuklären, ob Sie diese Betreuung in den Ferien in Anspruch nehmen wollen.

Setzen Sie sich bei Bedarf daher spätestens bis Dienstag, 31.3.2020 mit der Schule in Verbindung, damit wir hier entsprechend planen können.

Ich hoffe, bei Ihnen zuhause ist jeder gesund, die Beschulung klappt und die Nerven sind stark genug. Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

 

Stand 22.03.2020 9:00 Uhr

Liebe Eltern,

die sich weiter ausbreitenden Infektionen mit dem Corona-Virus stellt vor allem die im Gesundheitswesen Tätigen vor sehr große Herausforderungen. Die Bayerische Staatsregierung hat daher entschieden, dass in den Notbetreuungsangeboten an Schulen und Kitas auch Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Ferner gilt nun, dass auch Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können, wenn deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert. Die Voraussetzungen im Übrigen bleiben im Wesentlichen unverändert.

Zu Einzelfragen zur Abgrenzung des Kreises der Berechtigten darf auf das aktualisierte Formular zur Anmeldung zur Notfallbetreuung und die Homepage des Staatsministeriums verwiesen werden.

Bitte beachten Sie, dass die neue Regelung bereits ab heute, 23.03.2020 in Kraft getreten ist, also ab dem heutigen Montag gilt.

Setzen Sie sich bei Bedarf bitte mit der Schule in Verbindung.

Bleiben Sie gesund!

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

 

Stand 20.03.2020 12 Uhr

Liebe Eltern,

in Bezug auf die Notfallbetreuung wurden heute weitere Dienstleistungsbereiche in die Bereiche der kritischen Infrastruktur aufgenommen. Sollte damit Ihr Kind ab Montag, 23.3.2020, zur Notfallbetreuung geschickt werden, nehmen Sie doch bitte am Montag, 23.3.2020 um 7 Uhr mit uns Kontakt auf. Wir haben bereits eine Notfallbetreuung im Haus. Somit gibt es hier keine Organisationsprobleme.

Anbei nun der Text der Staatsregierung mit den Bereichen der Erweiterung:
Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder-und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf), des Personen- und Güterverkehrs, der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Das auszufüllende Formular wird ebenfalls im Elternportal bereitgestellt: 

Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung)

Nur für diese Fälle haben wir eine Notfallbetreuung am Vormittag eingerichtet – die Busse stellen ab Montag allerdings auf Ferienbetrieb um, wie heute in der Presse mitgeteilt wurde.

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

 

Stand 16.03.2020 12:20 Uhr

Liebe Eltern,

ich möchte mich heute kurz an Sie wenden und Ihnen folgende Nachricht zukommen lassen. 

Da ab morgen viele bayerische Schulen über das Online-Portal Mebis mit der Beschulung der Schülerinnen und Schüler beginnen werden, kann es auf diesem Portal natürlich zu Überlastungen kommen. Bitte bleiben Sie in solch einem Fall ruhig und probieren Sie es einfach zu einem späteren Zeitpunkt erneut. Leider können wir hier auch keine Voraussagen treffen und müssen das Ganze abwarten.

Unser Kollegium wird den Kindern Materialien und Aufgaben zur Verfügung stellen, die entsprechend bearbeitet werden müssen. Jeder Kollege wird hier anders verfahren und entweder je nach Stundenplan die Informationen weitergeben bzw. einen Auftrag über einen längeren Zeitraum verteilt einfordern. Dies liegt aber in der Hand jedes einzelnen Kollegen und wird auch den Schülern entsprechend mitgeteilt.
Der Fernsehsender ARD-alpha zeigt ab sofort Schulfernsehen, das Ihr Kind gerne nutzen darf.

Die Schulleitung ist während der Schulschließung an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten anwesend. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage unseres Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.
Hoffen wir nun alle, dass wir gut über die Zeit kommen und die Maßnahmen uns allen helfen, die Krise gesund zu überstehen.

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

 

Stand 13.3.2020, 13:30 Uhr

Liebe Eltern,
wie Sie bereits in den Medien vernommen haben, werden die Schulen bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020 geschlossen.

Wir werden daher ab Dienstag, 17.3.2020 mit der Online-Beschulung im MebisPortal beginnen. Diese Online-Beschulung ist verpflichtend, muss täglich abgerufen und entsprechend bearbeitet werden. 

Anleitung zur Bedienung von Mebis

Gerne dürfen auch Sie als Eltern Ihr Kind überprüfen, ob es dieser Arbeit in Mebis nachgeht. Ich bitte hier sehr um Ihre Mithilfe, denn „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“.

Wir haben bereits gestern die Passwörter an alle Schüler verteilt und am heutigen Freitag das Einloggen mit allen Klassen geübt. Sollte Ihr Kind noch über kein Passwort verfügen oder tauchen beim Einloggen Schwierigkeiten auf, melden Sie sich bitte am Montag, 16.3.2020 im Sekretariat.

Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufe, die nicht beaufsichtigen werden können, können Sie am Montag, 16.3.2020 in die Schule schicken

Allerdings ist dabei laut kultusministeriellem Schreiben unbedingt Folgendes zu beachten:

Eine Beaufsichtigung ist dahingehend erforderlich, um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten aufrecht zu erhalten. Zu diesen Bereichen zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung). Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. 

Nur für diese Fälle haben wir eine Notfallbetreuung am Vormittag eingerichtet – die Busse fahren auf jeden Fall. Das hat mir heute das Landratsamt garantiert. Ebenso sind die Damen der OGS am Nachmittag im Haus, um die dort angemeldeten und die im Notfall zu betreuenden Kinder zu beaufsichtigen. Ob es ein Mittagessen in der Mensa geben wird, hängt von der Anzahl der Kinder ab. Hier stehen wir in engem Kontakt mit Regens Wagner.

Allgemein möchte ich Ihnen mitteilen, dass alle weiteren schulischen Veranstaltungen, insbesondere der Girl's and Boy's Day, die USA-Reise vor Ostern sowie auch der Pragaustausch nach Ostern vorerst ausfallen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt.

Selbstverständlich werden auch unsere Abiturienten bei ihrer Vorbereitung auf das Abitur von ihren Kursleitern mit aller Kraft unterstützt werden. Wann welche Klausuren stattfinden, können wir allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. 

Entschuldigen Sie die Vielzahl der Nachrichten in letzter Zeit und auch in Zukunft. Aber dies ist ein guter Kommunikationsweg, der auch uns sehr weiterhilft.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und trotz aller Aufregung ein erholsames Wochenende im Kreise Ihrer Familie!

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

 

Stand 12.3.2020, 15 Uhr

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Ihnen weitere Informationen mitteilen:

Im Falle einer möglichen Schulschließung wird unsere Schule verstärkt auf die Nutzung digitaler Medien zurückgreifen. Geplant ist die zur Verfügung stehende Plattform mebis – Landesmedienzentrum Bayern zu nutzen. Dafür wurden Ihren Kindern heute bereits die Passwörter ausgeteilt. Heute vom Unterricht befreite bzw. erkrankte Kinder müssen sich das Passwort im Sekretariat abholen bzw. dieses telefonisch erfragen.

Wichtig ist dabei, dass Sie Zuhause über einen Internetzugang und die notwendige technische Ausstattung verfügen. Diesen Umstand wollen wir morgen abfragen.

Über neue Entwicklungen werde ich Sie stets zeitnah informieren.

gez. OStDin Lydia Münch

Schulleiterin

 

Stand 7.3.2020, 13:30 Uhr

Liebe Eltern,

die Ereignisse überschlagen sich, was den Umgang mit dem Coronavirus angeht.

Bitte beachten Sie, dass alle Kinder, die in den Faschingsferien in Südtirol oder einem anderen Risikogebiet waren, ab Montag eine Woche von der Schule daheim bleiben müssen. Diese Anordnung hat das bayerische Gesundheitsministerium soeben erlassen:

Allgemeinverfügung des StMGP zum Besuch von Schulen

Wir bitten Sie, sich an diese Anweisung zu halten.

Die Kollegen tragen dafür Sorge, dass Ihre Kinder entsprechend über den Lernstoff informiert werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

 

Stand 6.3.2020, 16:15 Uhr

Liebe Eltern,

zu Ihrer Information möchten wir Ihnen noch Folgendes in Bezug auf das Corona-Virus mitteilen:

Da die Realschule am Freitag, 6.3.2020 aus dem Skikurs in Südtirol zurückkommt und Südtirol am 5.3.2020 zum Risikogebiet erklärt wurde, werden alle Teilnehmer dieses Skikurses 14 Tage vom Unterricht ausgeschlossen und bleiben zu Hause.

Dieser Ausschluss bezieht auch Familienangehörige unserer Schule mit ein, falls diese nicht aushäusig für die nächsten 14 Tage untergebracht werden können. Hier stand ich bereits in Kontakt mit den Familien und es konnte alles abgeklärt werden.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme und es gibt zum jetzigen Zeitpunkt keine Hinweise, dass eine Gefährdung bzw. Symptome, die auf Corona hinweisen, vorliegen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zum Corona-Virus
Merkblatt des Kultusministeriums
Merkblatt des Landratsamtes Lichtenfels für Reisen nach und Rückkehrer aus Risikogebieten
Merkblatt zum Infektionsschutz

Selbstverständlich stehen wir Ihnen ab Montag, 9.3.2020 ab 7 Uhr für weitere Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen und trotz aller Aufregung ein erholsames Wochenende!

gez. OStDin Lydia Münch
Schulleiterin

TIME 4 YOU

Zusätzlich zu unserem Beratungsangebot durch unsere Beratungslehrerin Frau Lachner und unsere Schulpsychologin Frau Maier freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass im Rahmen des Beratungsangebots „TIME 4 YOU“ des Sachgebiets Jugend und Familie des Landratsamtes Lichtenfels künftig einmal im Monat eine Beratungsmöglichkeit angeboten wird. Dieses Angebot richtet sich prinzipiell an Schülerinnen und Schüler sowohl des Gymnasiums als auch der Realschule in Burgkunstadt, aber auch an deren Eltern.

An den Sprechtagen können sich Kinder und Jugendliche zur allgemeinen Beratung des Sachgebiets "Jugend und Familie" bei Problemen innerhalb der Schule oder Problemen zu Hause an Frau Lang bzw. Herrn Gernlein wenden, die die Beratung durchführen werden. Die Gesprächsinhalte unterliegen einem besonderen Vertrauensschutz. Die Inhalte können grundsätzlich nur mit Einwilligung der Betroffenen an Dritte (z.B. Lehrkräfte oder die Eltern) weitergegeben werden.

Die Termine werden immer mittels Plakat in der Aula und am Raum 407 selbst bekannt gegeben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

15. Januar Frau Lang
05. Februar Herr Gernlein
04. März Frau Lang
01. April Herr Gernlein
06. Mai Frau Lang
17. Juni Herr Gernlein

Weitere Beiträge ...