• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Fachschaft Geschichte

berlin

Geschichte und Sozialkunde als Unterrichtsfächer: Das ist der Erwerb von Wissen über die Geschehnisse in Vergangenheit und Gegenwart, um somit die Kompetenz zu erwerben, die Zukunft der demokratischen Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland verantwortlich zu gestalten. Dies findet zum einen im regulären Unterricht statt. Zum anderen stärkt die Fachschaft Geschichte/Sozialkunde die politische Bildung im Rahmen vieler außerunterrichtlicher Aktivitäten.
Die historische Bildung findet neben dem regulären Unterricht schon in der 6. Klasse im Zuge einer Mehrtagesfahrt ins Römerkastell Saalburg in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Latein statt. In der 7. Jahrgangsstufe besuchen wir eine mittelalterliche Burg oder das mittelalterliche Bamberg. Die neunte Jahrgangsstufe unternimmt eine Fahrt in ein Konzentrationslager und in der 10. Klasse findet die einwöchige Berlinfahrt statt. Hier erleben die Schüler deutsche Geschichte und Politik vor Ort: u.a. im Bundestag, im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen oder im DDR-Museum.
Um die politische Bildung zu fördern findet für die Oberstufe immer parallel zu Europa-, Bundes- oder Landtagswahlen die sogenannte Juniorwahl statt, in deren Rahmen für die Schülerinnen und Schüler die jeweilige Wahl möglichst realitätsnah simuliert wird. Außerdem sind wir stets um Eintagesfahrten in den Bayerischen Landtag bemüht. Zudem werden wir jährlich vom Jugendoffizier der Bundeswehr besucht, der die Oberstufenschüler in einem Vortrag über die aktuelle weltpolitische Sicherheitslage informiert.

Michael Klein
Fachschaftsleitung