• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Fachschaft Latein

Latein – ein Kaleidoskop europäischer Traditionen

 

modenschauLatein

 

„Eine lebendig-bunte [Bilder-]folge; buntes Allerlei; bunter Wechsel bei etwas“ (Deutsches Universalwörterbuch) - als ein solches Kaleidoskop im übertragenen Sinn versteht sich das Fach Latein am Gymnasium Burgkunstadt, genauer gesagt als Kaleidoskop der europäischen Traditionen von Sprache, Literatur, Philospohie, Religion. Umgesetzt wird dieses Selbstbild im Sprachunterricht mithilfe des modernen und altersgerecht gestalteten Lehrbuches, in dem den SchülerInnen ein bunter Bilderbogen römischen Alltagslebens, römischer Geschichte und Mythologie geboten wird – den Wurzeln europäischer Kultur. Die von den unterschiedlichen Lehrerpersönlichkeiten gesetzten Akzente und gewählten abwechslungsreichen Unterrichtsmethoden, u.a. auch künstlerisches oder dramatisches Gestalten und Exkursionen zu Römerstätten in Deutschland, sollen dabei motivieren und das Lernen erleichtern. Dasselbe gilt für den Lektüreunterricht, in dem vielfältigste Themen (Rhetorik, Philosophie, Politik, Religion, Mythologie, Liebe und Leid) in verschiedenen literarischen Formen (Lyrik, Epos, Brief, Rede, theoretischer Diskurs) und unterschiedlichen Tonlagen (ernst bis heiter oder satirisch) Ausgangspunkt mannigfaltiger Erkenntnisprozesse über (europäische) Sprache(n), Kultur und das menschliche Dasein insgesamt sind.

G.Heidler-Pratelidis

Fachbetreuerin