• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Erfolge beim Landeswettbewerb „Experimente antworten" durch Schüler des Gymnasiums Burgkunstadt

Sie lassen sich die Freude am Experimentieren auch nicht durch die schwierigen Rahmenbedingungen vermiesen, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Burgkunstadt. Abermals nahmen 18 Mädchen und Buben am Landeswettbewerb "Experimente antworten" des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung teil, wobei etliche mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

Dieses Mal drehten sich alle Experimente um das Thema Schokolade, wie der schmackhafte Titel „Zum Dahinschmelzen" deutlich zum Ausdruck brachte.

Untersucht werden musste beispielsweise das Schmelzverhalten von Schokoladensorten mit unterschiedlichem Kakaogehalt. Anschließend kreierten die Jungforscher sogar eigene Schokolade, die sie durch Verwendung verschiedener Aromen aus der Küche noch verfeinern konnten. Und schließlich galt es durch einen Versuch nachzuweisen, dass Schokolade viel Energie enthält.

„Durch den Wettbewerb „Experimente antworten" sollen die Schüler der Klassen 5 bis 10 Freude am Experimentieren und an den Naturwissenschaften entwickeln", erklärte die begleitende Biologie/Chemie-Lehrerin Kerstin Reichenberger. „Dabei bekommen sie Experimentieraufgaben zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die sie selbstständig zu Hause mithilfe von Alltagschemikalien und -geräten aus Drogerie und Baumarkt bewältigen können. – Unsere Mädchen und Jungs haben das wieder prima geschafft!"

Schulleiterin Lydia Münch sowie Chemie-Fachleiterin Iris Drewest schlossen sich den Glückwünschen an.

Text und Bild: cv

Hervorragendes Ergebnis beim Landeswettbewerb "Experimente antworten"

Große Freude am Gymnasium Burgkunstadt! Beim Landeswettbewerb "Experimente antworten" erreichten die fast 40 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein ausgezeichnetes Resultat: Es gab insgesamt acht vordere Plätze, für die Schulleiterin Lydia Münch die erfolgreichen Jugendlichen dieser Tage mit Urkunden und Sachpreisen wie einem Chemiespatel auszeichnete.

Weiterlesen

Grundschulkinder der Region werden zu kleinen Forschern | Biologisch-chemisches Praktikum lädt zum Experimentieren ein

Auch in diesem Schuljahr war an vier Vormittagen kurz vor Weihnachten für ca. 230 Viertklässler aus den sieben Grundschulen der Region Spektakuläres geboten. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe hatten die Grundschulkinder für einen Vormittag zu einem Forscherlabor ans Gymnasium eingeladen, um mit ihnen gemeinsam zu experimentieren und verschiedenste Phänomene des Alltags zu erforschen.

Weiterlesen