• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Viele Stimmen für den Frieden

 

Wir, die Chorsängerinnen und Chorsänger des Gymnasiums Burgkunstadt, durften nach monatelanger coronabedingter Zwangspause nach den Faschingsferien endlich wieder im Chor singen. Doch etwas dämpfte die Euphorie. Die Welt war inzwischen eine andere geworden. Es herrscht Krieg mitten in Europa. Die Bilder der schrecklichen Vorkommnisse und das große Leid, das so plötzlich und ungebremst über die Menschen in der Ukraine hereingebrochen war, machte uns Chormitglieder sehr betroffen. Gemeinsam wollten wir ein Zeichen für den Frieden und für Solidarität mit den Menschen in der Ukraine setzen.  So begannen wir gleich in der ersten Chorprobe, den Friedenssong „Imagine“ von John Lennon einzustudieren. Trotz langer Gesangspause waren alle mit großem Eifer dabei und es funktionierte hervorragend. Während der Probe entwickelte sich die Idee, den Chor aufzunehmen. Tilman Barthel (Q12) war hier dankenswerterweise sofort zur Stelle und übernahm die professionelle Aufnahme. Mit Sage und Schreibe acht Mikrophonen nahm Tilman zunächst den Chorgesang auf und mischte die einzelnen Audiospuren danach mit enormer Präzision und überragendem musikalisch-technischem Verständnis zusammen. In der darauffolgenden Woche ging es an die Videoaufnahme. Der Chor hatte die Idee, dass man im Video bereits optisch mit der Wahl der Farben der T-Shirts ein Zeichen setzen könne. Mithilfe mehrerer Kameras aus verschiedenen Perspektiven sowie wechselnden Drehorten und dem riesigen Eifer der Sängerinnen und Sänger, die trotz der Hitze durch den plötzlichen Sonnenschein konzentriert blieben und weiterhin freundlich in die Kamera schauten, konnte das Video zügig aufgenommen werden. Die Szenenauswahl war dann ein Gemeinschaftsprojekt von Tilman Barthel, Franziska Tungl und Lisa Schnapp. Leider waren einzelne Sängerinnen und Sänger an diesem Tag krankheitsbedingt nicht in der Schule und sind deshalb nicht mit auf dem Video, ihr Gesang ist aber mit dabei.

Das endgültige Zusammenschneiden der Audio- und Videoaufnahmen übernahm wieder unser Profi Tilman. Hier ist das fertige Video zu sehen:

 

Ein riesiger Dank gilt zunächst den Sängerinnen und Sängern des Chores des Gymnasiums Burgkunstadt, die durch das Projekt ein Zeichen des Friedens in die Welt senden.

Last but not least bedanke ich mich nochmal tausendfach bei Tilman Barthel, ohne dessen Technik und hervorragendes Know-how das Projekt so nicht hätte realisiert werden können!

Tilman, wir wünschen dir für dein Abitur maximalen Erfolg und für deinen weiteren Weg alles erdenklich Gute. Wir werden dich im nächsten Jahr schmerzlich vermissen!

Christiane Schütz

Musik Highlight Hammelburg

 Probentage in Hammelburg vom 20. bis 22. Februar 

Bigband 1 red


Wenn viele Instrumente im Schulhaus verschwinden und der Musikunterricht ausfällt, ist jedem klar, dass die musikbegeisterten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Burgkunstadt sich wieder auf den Weg zur Bayrischen Musikakademie in Hammelburg gemacht haben.

Weiterlesen

Händel-Experiment

Teilnahme am Händel-Experiment des MDR

Siebtklässler gestalten Barockmusik im modernen Videoclip-Format

 

Händel Experiment 1

 

Für die siebte Klasse ist im Fach Musik die Behandlung der Barockzeit mit ihren musikalischen Eigenheiten und den wichtigsten Komponisten, beispielsweise Georg Friedrich Händel, vorgesehen. Ebenso steht in dieser Jahrgangsstufe der Umgang mit neuen Medien wie dem Synthesizer oder Computer und deren musikalische Anwendung auf dem Programm.

Weiterlesen